Ein Erlebnisbericht unserer Gast-Autorin Claudia Kleemann (PhotoArt):

Asomatos liegt an der Verbindungsstraße von der Präfektur-Hauptstadt Rethymno zum Urlaubsort Plakias direkt am südlichen Ausgang der zerklüfteten Kourtaliotiko Schlucht.

©PhotoArt Claudia Kleemann

Eine Sehenswürdigkeit in Asomatos ist das überregional bekannte Museum des Papa Michalis, den ich selbst noch kennenlernen und sprechen durfte. Er hat über 60 Jahre Zeitgeschichte in Form von Alltagsgegenständen, Plakaten, Kuriositäten, Sakralem und Dokumenten versammelt. Papa Michalis ist im Oktober 2008 verstorben. Das Museum wird von seiner Familie, die hervorragend Deutsch spricht, unter dem Namen „Oriseum“ weitergeführt.

Geschichte, so weit das Auge reicht

Das Museum befindet sich in einem alten kretischen Herrenhaus, das 1890 erbaut wurde und ist weitestgehend nicht verändert worden. In jedem Raum des Hauses reist man in eine andere Zeit. In der Küche sind Haushaltsgegenstände von 1800 bis heute untergebracht, im Wohnzimmer finden sich alte Möbel der Villa, Gemälde, Gläser und Lampen und vieles andere. Im Büro befindet sich eine alte Bibliothek, in der man Dokumente bestaunen kann, die auf die türkische Herrschaft zurückgehen. Darüber hinaus können alte Münzen und Banknoten, kirchliche Schriften können besichtigt werden.

Sogar die Schuhe der Tochter…

©PhotoArt Claudia Kleemann

Unter der liebevollen Obhut seines Sohnes und dessen deutscher Frau wurden der Öffentlichkeit Exponate fotografischer Porträts des kretischen Staatsmannes Eleftherios Venizelos und zahlreiche andere – mitunter seltene – Fotografien bekannt gemacht. Ebenso zu finden sind religiöse Kultgegenstände, kretischer Hausrat, man kann hier gar nicht alles aufzählen; sogar die vollständige Sammlung der Schuhe seiner Tochter vom Kleinkindalter bis zu zum 18. Lebensjahr ist ausgestellt.

Bei meinen letzten Besuchen haben wir unsere Fragen stets bei einem Tee oder leckeren Kaffee im begrünten, schattigen Innenhof von Papa Michalis Sohn beantwortet bekommen.

Dieses kleine Museum ist immer einen Besuch wert!

Weiter interessante Berichte zu Ausflugsmöglichkeiten finden Sie hier

(C.K.)