Der Wasserhahn tropft, die Tür klemmt, das Fenster hält den winterlichen Regen nicht ab oder der Strom funktioniert einmal mehr nicht einwandfrei. Wohl jedem, der auf Kreta ein Haus besitzt, schießt bei diesem Gedanken der kalte Angstschweiß auf die Stirn. Und das aus gutem Grund: griechische Handwerker können alles – bis sie es unter Beweis stellen müssen.

Das Prinzip ist einfach: Wenn im heimischen Haushalt etwas nicht funktioniert, dann stellt man sich einfach auf die Mitte des nächstgelegenen Dorfplatzes (Platia). Fragt man in gebrochenem Griechisch oder Englisch einmal laut in die Runde, ob denn zufällig ein Elektriker anwesend wäre, so erheben zwei Drittel der männlichen Besucher die Hand. Die gleiche Reaktion hätte man übrigens auch erhalten, wenn man nach einem Klempner, Fliesenleger, Schreiner oder Bäcker gefragt hätte. Griechische Männer können alles – und sind scheinbar auch aus tiefstem Herzen davon überzeugt.

Kretische Familienbande verstehen? Fragen Sie nach einem Handwerker

Neben dieser zugegebenermaßen etwas unorthodoxen Handwerkersuche wird auch gerne der Weg der Empfehlungen eingeschlagen. So kann man den Besitzer seiner favorisierten Taverne nach einem Tipp fragen. Immerhin herrscht zu dem Tavernenbesitzer seit Jahren ein recht enges Vertrauensverhältnis, weshalb er als Einheimischer bestimmt den besten und ehrlichsten Rat geben kann. Und siehe da, er hat sofort jemanden parat. Der, so wird versichert, leistet saubere und professionelle Arbeit. Hin und wieder bemerkt man jedoch im Nachhinein, dass die fachliche Qualifikation doch weit hinter den Versprechungen zurückbleibt. Das mag damit in Zusammenhang stehen, dass sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht viel später herausstellen wird, dass es sich bei der empfohlenen „Fachkraft“ um einen Familienangehörigen des Tavernenbesitzers handelt. Familie wird auf Kreta eben großgeschrieben – gerade bei Empfehlungen handwerklicher Art.

Der gemeine kretische Handwerker erscheint zu seiner Arbeit. Das ist ein Fakt. Wann dies allerdings der Fall ist, entzieht sich jedweder Logik. Manchmal trifft man ihn schon, wie besprochen, am nächsten Tag an. Manchmal ein, zwei, drei Tage später. Oder eine Woche. Manchmal gibt es einen (zumeist dramatisch klingende) Grund für die Verspätung, manchmal wird das gar nicht erst erwähnt.

Tipps fĂĽr die Verhandlungen mit kretischen Handwerkern

Die Preisverhandlungen über die zu erbringende Arbeit erinnern häufig an die Feilschereien auf fernöstlichen Basaren. Das ist nachvollziehbar, bestehen doch auf Kreta keinerlei Tarife, Regelungen oder preisliche Grundlagen. Der mitteleuropäische Auftraggeber sollte bei diesen Verhandlungen einige Punkte beachten:

  • Zumeist richtet sich der vorgeschlagene Preis nur zum Teil nach der Menge der Arbeit. Hauptsächlich beruht er darauf, ob in der Familie des freundlichen Handwerkers gerade eine kostspielige Operation ansteht, ob zusätzliches Schulgeld fĂĽr das Kind gezahlt werden muss, ob die letzte Rate fĂĽr den Pickup ĂĽberfällig ist, et.
  • Der finale Preis wird immer teurer als das erste Angebot. Kretische Handwerker rechnen das Material separat (und ohne Beleg) ab. Also immer ein paar Euros zusätzlich kalkulieren.
  • Kretische Handwerker halten jeden Deutschen fĂĽr reich. Dies beeinflusst die Verhandlungen.
  • Sollte einem ein Angebot zu hoch erscheinen, so ist es ratsam, das Angebot von zwei, drei weitere potenziellen Kandidaten einzuholen. Die Angebote weichen häufig immens voneinander ab – fĂĽr die gleiche Arbeit.
  • Vergessen Sie die deutsche Zeitplanung. Steht der Handwerker ihres Vertrauens einmal vor ihnen und hat auch noch sein Werkzeug dabei, so lassen Sie ihn nicht gehen. Ăśberzeugen Sie ihn, dass er die besprochenen Arbeiten sofort ausfĂĽhrt. Sie wissen nicht, wann sie ihn das nächste Mal sehen werden.
  • Erwähnen Sie bei Auftragsvergaben, dass sie in wenigen Tagen (wahrscheinlich) zurĂĽck nach Deutschland mĂĽssen. Dies hat zur Folge, dass der Handwerker sich beeilen wird, ihren Auftrag auszufĂĽhren. Gezahlt wird immer am Ende der Arbeiten, auch wenn viele einen Vorschuss haben wollen. Und „Ihr“ Handwerker will sein Geld ganz bestimmt vor Ihrer Abreise kassieren.

Sie wissen bei keinem Handwerker, wie die Qualität seiner Arbeit sein wird, bis sie ihn einmal getestet haben. Darüber hinaus sind terminliche Zusagen mit griechischer Gelassenheit zu betrachten. Nicht umsonst kennt beinahe jeder griechische Handwerker den Spruch: „Warum heute alles falsch machen, wenn ich das auch morgen tun kann?“

Gute Handwerker an sich binden

Haben Sie einen Handwerker gefunden, der sehr gute Arbeit zu einem fairen oder sogar gĂĽnstigen Preis abgeliefert hat (ja, die gibt es natĂĽrlich auch), dann lassen Sie sich seine Telefonnummer geben und belohnen sie ihn mit einem guten Trinkgeld. Dieser Mann kann zukĂĽnftig fĂĽr Sie noch Gold wert sein. Sie fĂĽr ihn ĂĽbrigens auch.

Große Geschäfte beschäftigen zumeist ausgebildete Fachkräfte

Natürlich, und dies wurde bisher noch nicht angesprochen, gibt es auch die Unternehmen mit einem offiziellen Geschäft, über die sie Fachkräfte buchen können. Hier gilt: Je größer das Geschäft ist, umso höher die Chance, dass sie eine wirkliche Fachkraft erwischen. Zumeist sind die Preise hier etwas höher, aber dafür erhalten Sie eine unausgesprochene Garantie auf die Arbeiten. Aber Vorsicht: Auch hier kann es passieren, dass der Tischler irgendwann durchblicken lässt, dass er mit Holz auf Kriegsfuß steht. Trotz seiner angeblichen Ausbildung in diesem Bereich denken Sie im Nachhinein vielleicht: „Das hätte ich selbst besser hinbekommen.“ Glücklicherweise bilden diese Exemplare freier Handwerkskunst die Ausnahme.

Dieser Artikel soll keineswegs kretische Handwerker aburteilen. Im Gegenteil, zuweilen ist man über deren Handwerkskunst ausgesprochen erstaunt. Und auch die Preise liegen in den meisten Fällen unter dem deutschen Vergleich. Trotzdem empfiehlt sich eine kleine Arbeitsprobe, bevor der große Austrag vergeben wird. Die Eigentümlichkeiten der griechischen Handwerker kann man mit der Zeit auch mit Humor nehmen, denn wer einige von ihnen für seine Arbeiten benötigt, der hat abends auf dem Dorfplatz auch immer viele amüsante Geschichten zu erzählen.

(LaK)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte Namen eingeben