Die griechische Regierung hat weitere Erleichterungen für geimpfte oder von Covid genesene Personen beschlossen. Davon sind vor allem die Gastronomie, Theater und Kinos sowie Sportstadien und andere große Freiluftveranstaltungen betroffen.

Nach den neuen Regelungen, die am 15. Juli in Kraft werden, können Gastwirte selbst entscheiden, ob sie in geschlossenen Räumen nur Geimpfte oder Genesene bewirten. In diesem Fall dürfen bis zu 85 Prozent der höchstzulässigen Gästezahl eingelassen werden. Eine Maskenpflicht entfällt. Gewähren die Wirte auch nicht geimpften Personen Zutritt, gilt für die Belegung eine Obergrenze von 25 bis 75 Prozent der Kapazität, je nach Größe der Räumlichkeiten. Zurzeit müssen nicht Geimpfte ein aktuelles negatives Testergebnis vorweisen und es gilt die Maskenpflicht. Diese Regelungen gelten ebenfalls für Kinos, Theater und große Freiluftveranstaltungen.

App macht das Auslesen der Nachweise einfach

Wie sieht es mit der Nachweispflicht aus? Geimpfte Personen müssen sich mit ihrem Impfzertifikat ausweisen. Dieses enthält einen QR-Code (Smartphone) oder es gilt der Nachweis auf Papier. Geplant ist, dass es bis zum 15. Juli für Wirte und Veranstalter eine App geben wird, mit der die QR-Codes ausgelesen und die Echtheit des Zertifikats überprüft werden kann. Nach diesem Muster soll auch die Prüfung der Testergebnisse erfolgen. Zum Abgleich mit dem Zertifikat dient der Personalausweis oder die Sozialversicherungsnummer.

Ziel der griechischen Regierung ist es, mit den neuen Vergünstigungen die Impfbereitschaft zu fördern. Nach aktuellen Angaben erhielten in Griechenland bisher 46 Prozent der Bevölkerung eine Erstimpfung, 35 Prozent sind vollständig geimpft.

Regierung lockt junge Griechen mit Belohnung

Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis kündigte zusätzlich einen Bonus für 18- bis 25-Jährige an, wenn diese sich impfen lassen. Dabei erhält jeder, der mindestens eine Erstimpfung nachweisen kann, vom Staat ein elektronisches Guthaben von 150 Euro auf sein Smartphone oder auf eine vorbezahlte Kreditkarte. Dieses Geld kann für den Besuch von Theatern, Kinos, Museen und archäologischen Stätten ausgegeben werden, ebenso für Reisen innerhalb des Landes.

Rechtzeitig vor den Sommerferien will die Regierung mit dem angekündigten Bonus die Impfbereitschaft junger Griechen fördern. Und es scheint zu funktionieren: Nach der Ankündigung buchten am Nachmittag desselben Tages rund 18.000 Menschen der berechtigten Altersgruppe Impftermine. Zum Vergleich: An den Vortagen waren es durchschnittlich 9.000, also gerade einmal halb so viele.

Nach Angaben der griechischen Gesundheitsbehörden gibt es inzwischen genug Impfdosen. Wer im Internet eine Impfung bucht, bekomme zumeist schon für den folgenden Tag einen Termin angeboten.

Weitere aktuelle Meldungen findest Du hier

Ingo Blisse