29.2 C
Kreta
Freitag, 25 September 2020 14:38
Start Politik Einreiseverbot für Nicht-EU-Bürger bis zum 31. Juli verlängert

Einreiseverbot für Nicht-EU-Bürger bis zum 31. Juli verlängert

Das Einreiseverbot für Nicht-EU-Bürger nach Griechenland wurde gemäß einer neuen Luftverkehrsrichtlinie (NOTAM) bis zum 31. Juli verlängert. Nach der Entscheidung der Europäischen Union, Serbien und Montenegro von der Liste der sicheren Länder nach Covid-19 zu streichen, aus denen Reisen gestattet sind, bleiben folgende 12 Länder auf der europäischen Liste und sind vom Reiseverbot ausgenommen: Algerien, Australien , Kanada, Georgien, Japan, Marokko, Neuseeland, Ruanda, Südkorea, Thailand, Tunesien und Uruguay.

Alle Flüge von Albanien und Nordmakedonien landen bis zum 31. Juli 2020 auf dem Athener internationalen Flughafen „Eleftherios Venizelos“, während das Flugverbot von und nach der Türkei am Freitag, dem 31. Juli, bis Mitternacht verlängert wird, so NOTAMS der griechischen Zivilluftfahrtbehörde (CAA).

Die CAA hat Fluggästen mitgeteilt, dass aufgrund des Anstiegs der Covid-19-Fälle in Albanien und Nordmakedonien am Donnerstag, dem 16. Juli, bis zum 31. Juli um 23:59 Uhr eine Luftverkehrsrichtlinie (notam) in Kraft getreten ist, die alle Flüge vorsieht zwischen Griechenland und seinen beiden nördlichen Nachbarn darf nur über die AIA „Eleftherios Venizelos“ operiert werden, ausgenommen Flüge an allen anderen griechischen Flughäfen.

Für Flüge von und nach Schweden und in die Türkei gelten das NOTAM und das Flugverbot für beide Länder weiterhin für Schweden bis Sonntag, den 19. Juli um 23:59 Uhr und für die Türkei bis Freitag, den 31. Juli um Mitternacht.

Schließlich gab die CAA bekannt, dass zwischen Donnerstag, 16. Juli und Montag, 31. August, das obligatorische Passagierlokalisierungsformular (PLF) für alle Passagiere auf internationalen Flügen nach Griechenland unter der elektronischen Adresse https://travel.gov.gr/ ausgefüllt werden kann. bis zu einem Tag vor Anreise. Passagiere sollten beachten, dass Fluggesellschaften, bevor sie Passagiere zum Einsteigen annehmen können, Folgendes überprüfen müssen: a) die PLF-Einreichungsbestätigung mindestens einen Tag vor dem Flug, die ein obligatorisches Reisedokument ist, und b) dass der QR-Code dem PLF entspricht. Fluggesellschaften, die die Verpflichtung zur Überprüfung dieser Dokumente nicht erfüllen, sind für die Rückführung der Passagiere auf eigene Kosten verantwortlich.

COVID-19-Tests an Passagieren, die auf internationalen Flügen nach Griechenland ankommen, können gemäß den Richtlinien des Gesundheitsministeriums, der Nationalen Organisation für öffentliche Gesundheit und Katastrophenschutz durchgeführt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte Namen eingeben

...auch interessant

Spili – Erfrischung bei den Löwenköpfen

Ein Erlebnisbericht unserer Gast-Autorin Claudia Kleemann (PhotoArt): Spili liegt etwa 30 km südlich von Rethymno, wenn man Richtung Agia Galini fährt. Der Ort befindet sich...

Einschränkungen im Schiffsverkehr durch landesweiten Warnstreik

Ein 24-stündiger Warnstreik wird heute für weitreichende Einschränkungen im Schiffs- und Fährverkehr sorgen. Verschiedene Gewerkschaften von Seeleuten hatten diesen Streik im Vorfeld angekündigt. Alle...

Wanderung durch die Schlucht mit den drei Namen

Ein Erlebnisbericht unserer Gast-Autorin Claudia Kleemann (PhotoArt): Etwa 24 Kilometer sĂĽdlich von Rethymno, vorbei am Potamonstausee liegt das Dorf Patsos. Hier zweigt eine ausgeschilderte StraĂźe...

Ferien auf Kreta – günstiger als All-Inclusive

Die Herbstferien nähern sich. In einer Zeit, in der viele Menschen Corona-bedingt den Gürtel enger schnallen müssen, fürchtet so mancher, dass der lang ersehnte...

Heraklion: Die Festung Rocca a Mare „Koules“

Ein Erlebnisbericht unserer Gast-Autorin Claudia Kleemann (PhotoArt): Bei meinem etwa 25sten Besuch von Kreta ist es mir erstmals gelungen, die Festung Rocca a mare in...

Werbung


de Deutsch