Ein Erlebnisbericht unserer Gast-Autorin Claudia Kleemann (PhotoArt):

Spili liegt etwa 30 km südlich von Rethymno, wenn man Richtung Agia Galini fährt. Der Ort befindet sich am Fuße des Berges Vorizis auf einer Höhe von 430 Meter. Spili hat etwa 800 Einwohner, eine Zahl, die in den Sommermonaten zunimmt. Die Dorfbewohner sind vor allem Bauern, Viehzüchter und Kaufleute, die jungen Einwohner konzentrieren sich zunehmend auf den Tourismus.

Mehr als nur ein Zwischenstopp

©PhotoArt Claudia Kleemann

Eigentlich ist der Ort viel zu hübsch und interessant, als dass man hier nur einen kurzen Stopp einlegt oder gar durchfährt. Allein schon der in der Ortsmitte befindliche venezianische Brunnen aus dem 16. Jahrhundert ist einen Besuch wert. Aus seinen über 20 Löwenköpfen sprudelt kühles Wasser aus den Quellen oberhalb der Stadt. Man kann dieses Wasser bedenkenlos trinken. Auch in den Tavernen wird es in formschönen Karaffen angeboten.

Verweilt man einige Zeit auf den Bänken am Brunnen und sieht entspannt dem bunten Treiben zu, so kann man beobachten, wie sowohl Touristen als auch Einheimische hier ihre leeren Wasserflaschen auffüllen. Manchmal, vor allem in den heißen Sommermonaten, hält der eine oder andere zur Abkühlung auch  den Kopf unter kräftig hervorschießenden Wasserstrahl. Diese „Wasserspiele“ haben natürlich auch einen ganz besonderen Reiz für die Kinder des Ortes.

Lohnender Tavernenbesuch

Ist der Durst gestillt, empfiehlt sich ein kleiner Spaziergang durch die schmalen Gassen Spilis. Durch den Wasserreichtum des Ortes grünt und blüht es überall sehr üppig. Empfehlenswert ist eine Rast in einer der Tavernen. Hier wird der Besucher von einem Blütenmeer umrankt und mit kretischen Spezialitäten verwöhnt.

Für viel Platz auf der früher oft zugeparkten Hauptstraße sorgt ein gebührenfreier Parkplatz in der Ortsmitte. Dafür gilt im übrigen Ort ein absolutes Halteverbot. Wer sich nicht daran hält, muss mit einem saftigen „Knöllchen“ rechnen. Mit zahlreichen Geschäften und Tavernen hat man sich mittlerweile auf die Touristen eingestellt. Neben Wein, Raki und Honig aus der Umgebung werden in den Läden auch Web- und Strickwaren angeboten.

Sehr beliebt ist der Maravel-Shop im Zentrum von Spili. Hier gibt es hunderte verschiedene traditionelle Öle, Gewürze und Gewürzmischungen aus Kreta zu kaufen. Zudem werden Cremes aus Aloe Vera, Produkte wie Kosmetik aus Eselsmilch und Ziegenmilch, verschiedenste Seifen, Naturschwämme aus dem Mittelmeer und vieles, vieles mehr angeboten.

©PhotoArt Claudia Kleemann

Religöses Zentrum Spili

Spili ist Bischofssitz. In dem großen, weißen Gebäudekomplex am nördlichen Ortsausgang, direkt an der Hauptstraße in Richtung Rethimnon, ist ein Priesterseminar der orthodoxen Kirche untergebracht. In der mit Natursteinen verkleideten Außenmauer des 1999 umfangreich erweiterten Komplexes finden sich zahlreiche Abbildungen religiöser Motive.

Weitere Kreta-Ausflugstipps finden Sie hier

(C.K.) 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte Namen eingeben