Grund zur Freude: Platz 1 bei Google

In diesen doch etwas tristen Zeiten sollte man den Blick für die Freuden des Lebens nicht verlieren. Wir jedenfalls leben nach dieser Einstellung und freuen uns deshalb ganz besonders, dass wir seit einigen Tagen die Spitzenplätze bei Google erobert haben. Sowohl bei Suchanfragen nach „Kreta erleben“, „Kreta Infos“ und „Kreta News“ haben wir innerhalb weniger Monate das Feld von hinten aufgerollt und sind der Meinung, dass dies ein Grund zum Feiern ist. Wir, das ist übrigens das Leben-auf-Kreta-Team Frankie, Tom, Claudia und Ingo – vier überzeugte Internet-RitterInnen mit einer Vorliebe für Kreta, Sonne, Gastfreundschaft, Meer und kühles Fix-Bier!

Danke an die, die uns regelmäßig lesen und begleiten

Natürlich ist uns in diesem Zusammenhang vollkommen klar, dass wir den Suchmaschinen-Erfolg zum großen Teil Euch zu verdanken haben – unseren Lesern. Und hier stellten wir während unserer Arbeit mit einiger Überraschung fest, wie viele Menschen Kreta lieben oder sich zumindest sehr dafür interessieren. Darüber hinaus durften wir noch eine weitere positive Erfahrung machen:

Menschen, die Kreta lieben, sind nette Menschen!

Nein, das ist jetzt kein Honig-um-den-Mund-schmieren, sondern entspricht unseren Erfahrungen. Wir haben über diese Seite so viele fantastische Personen kennenlernen dürfen, dass wir selbst immer wieder überrascht waren und es bis heute sind. Und vielleicht ist dass der größte und schönste Erfolg von allen.

Typische Redaktionsbesprechung von Frankie und Ingo. Jamas!

Wer die Berichterstattung in den letzten Tagen verfolgt hat, der kann Hoffnung schöpfen. Deutschlands Infektions-Zahlen sinken langsam, die griechischen fallen von einem niedrigen Niveau (das Gros der Corona-Fälle liegt ohnehin auf dem Festland) auf ein noch tieferes. Somit kann man durchaus Hoffnung hegen, bald wieder das Handgepäck in die Ablage über dem Sitz stopfen zu können und Richtung Kreta aufzubrechen. Und – zumindest wird uns das beinahe täglich von Einheimischen mitgeteilt – die Kreter freuen sich darauf.

Was sind folglich die nächsten Ziele? Gesund bleiben, Corona hinter sich lassen, wieder mehr Lachen auf den Straßen zu sehen und vor allem, endlich wieder auf die Insel reisen zu können. Und wenn Ihr es geschafft habt, diese Seite auf Platz 1 bei Google zu bekommen, dann schafft Ihr das auch noch.

Darauf ein Fix Bier. Jamas!

(Ingo Blisse